Anmeldeverfahren Eigenerzeugungsanlagen

Vor der Planung bzw. dem Bau einer Eigenerzeugungsanlage, wie z. B. einer Photovoltaikanlage oder einem Blockheizkraftwerk, empfiehlt sich die Kontaktaufnahme und Beratung durch einen qualifizierten Fachhandel und/oder einem Elektroplaner.
Um einen reibungslosen Ablauf für den Bau Ihrer Eigenerzeugungsanlage zu gewährleisten, beachten Sie bitte unsere folgenden Hinweise:

1. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Netzeinspeisung nicht oder nicht im gewünschten Umfang realisiert werden.
Wir empfehlen daher vorab eine netztechnische Überprüfung.
Die Anfrage zur Netzverträglichkeitsprüfung richten Sie schriftlich mit folgenden Angaben zur geplanten Eigenerzeugungsanlage an die
Stadtwerke Lauterbach GmbH
Strom-Netz
Hinter dem Spittel 15
36341 Lauterbach

  • Name und Adresse des Anlagenbetreibers und des Grundstückeigentümers
  • Anschrift des Anlagenstandortes
  • Lageplan mit Kennzeichnung des Anlagenstandortes sowie Kennzeichnung des Standortes des Netzanschlusses, über den die elektrische Arbeit in das Verteilnetz eingespeist werden soll
  • Anlagentyp- und Bauweise (» Photovoltaik [60 KB], » BHKW [58 KB] , etc.)
  • Anlagengröße (elektrische Leistung)

Anmeldeverfahren seit 01.01.2012
Die Projektierung von Eigenerzeugungsanlagen ab einer Leistung von 30 kW (bei Photovoltaikanlagen größer 30kWp) mit der hieraus notwendigen » Netzverträglichkeitsprüfung [172 KB] ist seit 01.01.2012 kostenpflichtig. Die näheren Einzelheiten sind hier als Download bereitgestellt.

Für Auskünfte haben wir die nachfolgend genannten Kontaktdaten bereitgestellt.


Firma Stadtwerke Lauterbach GmbH
Straße Hinter dem Spittel 15
Postleitzahl 36341
Sachgebiet Strom-Netz
Telefon 06641 9128 - 160
Fax 06641 9128 - 199
E-Mail >> info@stadtwerke-lauterbach.de


Sie finden uns hier