Juli 2015 - Erfolgreiche Aus- und Weiterbildung bei den Stadtwerken Lauterbach GmbH

Ein erfreulicher Anlass für die Stadtwerke Lauterbach GmbH und zwei ihrer Mitarbeiter: Christian Walter hat im Januar 2015 die Gesellenprüfung im Ausbildungsberuf Elektroniker mit der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik vor dem Prüfungsausschuss der Innung für Elektro- und Informationstechnische Handwerke des Vogelsbergkreises bestanden und somit die Berufsausbildung bei den Stadtwerken erfolgreich beendet. Marcel Rockel absolvierte nach seiner erfolgreichen Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik zunächst die Ausbildung der Ausbilder (ADA-Schein mit theoretischem Unterricht und zweitägiger Prüfung)und im Anschluss die berufsbegleitende Meisterschule in Karlsruhe unter der Schirmherrschaft des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW). Die Weiterbildung bestand sowohl aus Anwesenheitswochen sowie einem Selbststudium und endete mit der Prüfung zum Wassermeister.

Geschäftsführerin Heike Habermehl, Matthias Ertl (Leiter des Wasserwerkes) und Marc Dittert (Leiter des Elektrizitätswerks) gratulierten den beiden Mitarbeitern zu ihren bestandenen Prüfungen und den guten Prüfungsergebnissen.

Die Aus- und Weiterbildung hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Das zeigt sich unter anderem daran, dass bei einer Gesamtbelegschaft von 42 Mitarbeitern derzeit 3 Auszubildende in den Bereichen Wasserwerk, Verwaltung und Freizeitzentrum ausgebildet werden. Auch in diesem Jahr haben die Stadtwerke wieder einen Auszubildenden für die Berufsausbildung als Fachangestellter für Bäderbetriebe eingestellt. Ab August erhält außerdem wiederum eine FOS-Schülerin die Möglichkeit für ein Jahrespraktikum in der Verwaltung. Damit wird nicht nur das erfolgreiche Konzept der Nachwuchsgewinnung durch Ausbildung im eigenen Haus kontinuierlich fortgesetzt, sondern auch Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Region geschaffen und erhalten.

Im Februar dieses Jahres wurden die Stadtwerken Lauterbach von der IHK Gießen-Friedberg als „Ausbildungsbetrieb 2014“ ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wurden besondere Verdienste für die Berufsausbildung anerkannt. Nach der Erstausbildung ist aber noch lange nicht Schluss mit dem Lernen. Die Mitarbeiter werden durch ein breites Spektrum an internen und externen Weiterbildungsmaßnahmen in den verschiedensten Bereichen ständig weiter geschult. Die Maßnahmen erstrecken sich von maßgeschneiderten internen Unterweisungen über externe Fachlehrgänge und die Meisterausbildung.

Man trägt damit auch den Anforderungen an ein TSM-zertifiziertes Unternehmen Rechnung.

Die Qualifikation der Mitarbeiter auf einem hohen Niveau stellt eine der Säulen der Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherung des Unternehmens dar und trägt maßgeblich zur Schaffung und Erhaltung einer anspruchsvollen Unternehmenskultur bei.

Sie finden uns hier