Juni 2016 - Ausbildung bei den Stadtwerken lauterbach

Ein erfreulicher Anlass für die Stadtwerke Lauterbach GmbH und ihre Mitarbeiterin: Maria-Theresa Sang hat vor einigen Tagen die Abschlussprüfung ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau erfolgreich abgeschlossen. Schon während ihres halbjährigen FOS-Praktikums konnte die damalige Schülerin Einblicke in die Tätigkeiten und Ausbildungsberufe der Stadtwerke erlangen und die Verantwortlichen wiederum von sich überzeugen. So begann sie die 3-jährige Ausbildung am 1. August 2013 und beendete diese mit erfolgreicher schriftlicher und mündlicher Prüfung Anfang Juni 2016. Geschäftsführerin Heike Habermehl gratulierte der frischgebackenen Industriekauffrau und freut sich, sie mit Ausbildungsende als Mitarbeiterin der Stadtwerke Lauterbach übernehmen zu können.

Die Aus- und Weiterbildung hat einen hohen Stellenwert im Unternehmen. Das zeigt sich unter anderem daran, dass bei einer Gesamtbelegschaft von derzeit 42 Mitarbeitern auch in diesem Jahr 3 neue Auszubildende in den Bereichen Wasserwerk, Elektrizitätswerk und Freizeitzentrum eingestellt werden. Damit wird nicht nur das erfolgreiche Konzept der Nachwuchsgewinnung durch Ausbildung im eigenen Haus kontinuierlich fortgesetzt, sondern auch Ausbildungs- und Arbeitsplätze in der Region geschaffen und erhalten.

In diesen Tagen wurden die neuen Auszubildenden von Geschäftsführerin Heike Habermehl sowie den Abteilungsleitern Marc Dittert und Matthias Ertl willkommen geheißen. Neben der Ausstattung mti der von den Stadtwerken bereitgestellten Arbeits- und Sicherheitskleidung erhielt jeder auch ein Willkommens-Paket, das Freude auf den Ausbildungsstart im August machen soll, und wurde den zukünftigen Kollegen im Haus vorgestellt. Daniel Spogat wird seine Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik beginnen, Markus Mest die Ausbildung zum Elektroniker der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik und Johannes Schmelzer eine Ausbildung zum Fachangestellten für Bäderbetriebe. Johannes Schmelzer ist bereits seit einigen Tagen als Aushilfe im Freibad eingesetzt und kann sich so bereits vor Ausbildungsbeginn in seine neue Tätigkeit einarbeiten.

Im März dieses Jahres wurden die Stadtwerke Lauterbach wiederholt von der IHK Gießen-Friedberg als "Ausbildungsbetrieb 2015" ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung wurden besondere Verdienste für die Berufsausbildung anerkannt. Nach der Erstausbildung ist aber noch lange nicht Schluss mit dem Lernen. Die Mitarbeiter werden durch ein breites Spektrum an internen und externen Weiterbildungsmaßnahmen in den verschiedensten Bereichen ständig weiter geschult. Die Maßnahmen erstrecken sich von maßgeschneiderten internen Unterweisungen über externe Fachlehrgänge bis hin zur Meisterausbildung.

Man trägt damit auch den Anforderungen an ein TSM-zertifiziertes Unternehmen Rechnung. Die Qualifikation der Mitarbeiter auf einem hohen Niveau stellt eine der Säulen der Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherung des Unternehmens dar und trägt maßgeblich zur Schaffung und Erhaltung einer anspruchsvollen Unternehmenskultur bei.

Sie finden uns hier